Reinigung von Linsen und Kontaktlinsen

Die Pflege von Konatktlinsen ist ein Muss für jeden Linsenträger. Tageslinsen sind von dieser Massnahme ausgenommen, das die weichen Linsen nur ein einziges Mal getragen werden. Nach jedem Tragerythmus werden die Eintageslinsen entsorgt.
Die zurzeit wohl beste und effizienteste Reinigung der Kontaktlinsen findet mit dem Peroxyd Pflegesystem AO-Sept Plus statt. Die drei prozentigen Wasserstoffperoxyde oxydieren die Linsen dermassen optimal, dass diese Lösung bakterizide und fungizid wirkt d.h. dass sämtliche Bakterien und sämtliche Pilze auf den Kontaktlinsen neutralisiert werden. Das Material der Linsen wird zum aufquellen gebracht und somit werden die Partikel auf der Linsenoberfläche abgesprengt. Nur so kann man eine perfekt gereinigte Kontaktlinse garantieren. Eine längere Bearbeitungszeit der Linsen sollten hierbei in Kauf genommen werden. Zum Überbrücken kann man sich ja in den meisten Fällen mit Tageslinsen aushelfen.


Die nicht konsequente Einhaltung aller Pflegeschritte beim Reinigen der Kontaktlinsen, sowie toxische und allergische Prozesse sind in etwa zweidrittel aller Fälle verantwortlich für nachlassenden Tragekomfort und dann für die unnötig hohe Aussteigerrate bei Kontaktlinsenträgern.

Jeder Linsenträger ist froh, wenn das abendliche Ritual zu Reinigung der Kontaktlinsen möglichst einfach funktioniert: Kontaktlinsen ins Töpfchen, Flüssigkeit rein und fertig ist die Pflege der Kontaktlinsen. Ob es sich nun um Monats, Wochenlinsen oder Jahreslinsen handelt spielt eigentlich keine Rolle. Diese einfache und effiziente Reinigung funktioniert mit jeder Kontaktlinse, ausser natürlich mit Tageslinsen nicht. Tageslinsen werden oder müssen nach dem Tragen entsorgt werden.
Die einfachste Reinigung Ihrer Kontaktlinsen können sie dem Complete all in One vornehmen.

Die beste Reinigung

Die thermische Desinfektion
Die unbestritten beste Methode, da ohne Konservierungsmittel, um Kontaktlinsen keimfrei zu machen, ist die thermische Desinfektion. Die Kontaktlinsen werden sehr sorgfältig gereinigt, abgespült und dann in einen Aufbewahrungsbehälter gegeben. Dieser wird mit unkonservierter Kochsalzlösung gefüllt. Das Ganze wird dann entweder in einem speziellen Kocher oder in einem einfachen Wassertopf 40 Minuten lang auf 80 Grad Celsius oder 20 Minuten auf 100 Grad Celsius erhitzt. Vor dem Wiedereinsetzen müssen die Kontaktlinsen ungefähr 30 Minuten lang abkühlen. Das sorgfältige Reinigen der Kontaktlinsen ist vor der Desinfektion dringend erforderlich und sollte noch durch eine wöchentliche Enzymreinigung unterstützt werden, um möglichst alle Proteinablagerungen zu entfernen. Geschieht dies nicht so werden die Eiweisse regelrecht "festgekocht". Derartig denaturierte Eiweisse sind jedoch nur noch schwer zu entfernen. Die Verwendung von unkonservierter Kochsalzlösung ist unbedingt zu empfehlen, da sich die Konservierungsstoffe durch die Hitzeeinwirkung zersetzen und ihre Spaltprodukte sich in den Kontaktlinsen einlagern könnten.

Nachteile:
Die Linsen werden dabei strapaziert und altern schneller. Auf den Linsen anhaltende Beläge (z. B. Proteine) werden festgebacken. Die Methode funktioniert nicht bei formstabiler Linsen, da sich diese durch die thermische Desinfektion verformen.

Produkte:
-Kochsalzlösung